Paul Assmann (1881–1967) - Erforscher der Geologie Oberschlesiens

Konrad Schuberth, Wolfgang Lindert

Abstract


Paul Assmann arbeitete über mehrere Jahrzehnte als kartierender Geologe an der (Königlich) Preußischen Geologischen Landesanstalt und ihren Nachfolge-Institutionen. Sein Hauptbetätigungsfeld war die Trias von Oberschlesien (heute Polen). Neben bio- und lithostratigraphischen Untersuchungen machte er sich um die paläontologische Revision der Wirbellosen der Trias verdient. Zahlreiche Fossilien und Belegstücke aus Aufschlüssen und Bohrungen sind in den Sammlungen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe überliefert. Assmann ist Autor von 29
geologischen Karten.

Paul Assmann was employed in the Geological Survey of Prussia (Preußische Geologische Landesanstalt) 1908–1939. His main duty was the geological mapping of Upper Silesia (Oberschlesien, today Poland), particularly of the Triassic. His scientific work contains bio- and  lithostratigraphic investigations of the Triassic and the palaeontological
revision of Triassic invertebrate fossils, which he had collected. His publications are of great importance even today, especially his paleontological works. He is the author of 29 geological maps.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | Hallesches Jahrbuch für Geowissenschaften

P-ISSN 1432-3702, E-ISSN 2196-3495