Die Neubearbeitung der Familie Potamogetonaceae und der Sektion Batrachium (Ranunculus, Ranunculaceae)

Kommentare und Ergänzungen zur 22. Auflage der Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland – Grundband, 2019: Erster Beitrag

  • Gerhard Wiegleb
Schlagworte: Chromosome number, hybrids, identification support, Potamogeton, Ranunculus peltatus, Ranunculus penicillatus, subspecies, Stuckenia, Zannichellia

Abstract

Wiegleb, G. 2018: Die Neubearbeitung der Familie Potamogetonaceae und der Sektion Batrachium (Ranunculus, Ranunculaceae). Kommentare und Ergänzungen zur 22. Auflage der Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland – Grundband, 2019: Erster Beitrag. Schlechtendalia 35: 47–63.

Innerhalb der Potamogetonaceae werden erstmals die Gattungen Potamogeton und Stuckenia unterschieden. Die Subspezies der Gattung Zannichellia werden neu gefasst und verschlüsselt. Innerhalb der Sektion Batrachium werden die Arten neu verschlüsselt. Ranunculus tripartitus und R. confervoides werden nicht mehr gelistet. Die Chromosomenzahlen werden kritisch revidiert. Die Bearbeitung folgt einem strikt morphologischen Artkonzept. Die bisherigen Unterarten von R. peltatus und R. penicillatus werden als eigenständige Arten geführt. Einige Arten (etwa R. saniculifolius und R. rionii) sind häufiger als bisher angenommen, während R. aquatilis und R. pseudofluitans seltener sind. Die genaue Verbreitung der meisten Taxa ist aufgrund von Mechanismen wie phänotypischer Plastizität, häufiger Hybridisierung und Polyploidisierung allerdings nur unzureichend bekannt. Einige Bestimmungshilfen für die sichere Ansprache der Arten werden tabellarisch zusammengefasst.

Veröffentlicht
2018-11-20
Rubrik
Articles