Nomenclature of the fungal genus name Albigo

a story of confusion and misinterpretation

  • Uwe Braun

Abstract

Braun, U. 2018: Nomenklatur des Pilzgattungsnamens Albigo – eine Geschichte von Verwechslung und Fehldeutung. Schlechtendalia 34: 91–94.

Der Status der Nomenklatur der Pilzgattung Albigo wird diskutiert. Albigo wurde von Ehrhart (1791, 1792) als allgemeine Fachbezeichnung für Mehltau eingeführt, aber nicht als formaler Taxon-Name. Dieser Name wird gewöhnlich Steudel (1824) als validierenden Autor zugeschrieben, der jedoch “Albigo Ehrh.” als Gattungsnamen (ohne jegliche Beschreibung) nur aufgelistet hat, die Gattung auf eine einzige Art einschränkte, und zwar auf Hopfenmehltau [Alphitomorpha macularis], und schließlich Albigo in die Synonymie von Alphitomorpha gestellt hat, was bedeutet, dass dieser Name in dieser Arbeit nicht gültig veröffentlicht wurde (Art. 36.1). Die erste Validierung von Albigo als eigene Gattung erfolgte durch Reum (1833). Die für Albigo and A. macularis nomenklatorisch relevanten bibliographischen Änderungen werden präsentiert. Mucor erysiphe, die einzige in Ehrharts (l.c.) Beitrag involvierte Mehltauart, wird neotypisiert und somit als Synonym zu Podosphaera macularis ( Alphitomorpha macularis) gestellt.

Veröffentlicht
2018-06-26
Rubrik
Articles