Zur Zikadenfauna des Grazer Stadtparks (Steiermark, Österreich) (Hemiptera: Auchenorrhyncha)

  • Werner E. Holzinger
  • Elisabeth Huber
  • Hanna Bauer
  • Julian Becker
  • Bibiane Buggelsheim
  • Nora Burggraber
  • Lara Gartler
  • Benjamin Gorfer
  • Melanie Gröbl
  • Lorenz Wido Gunczy
  • Antonia Körner
  • Jonas Lehner
  • Anne Loreth
  • Samuel Messner
  • Elisabeth Papenberg
  • Sebastian Ploner
  • Jana Skorjanz
  • Florian Szemens
  • Christina Weissacher
  • Taraneh E.H. Westergerling
  • Gernot Kunz
Schlagworte: Urban ecology, Auchenorrhyncha, Austria

Abstract

 

Im Rahmen einer „Zikaden-Summerschool“ wurde im Juli 2019 der Grazer Stadtpark, eine 22 Hektar große urbane Parkanlage im Zentrum von Graz (Steiermark), an zwei Tagen und einer Nacht intensiv zikadenkundlich untersucht. 95 Arten konnten dokumentiert werden, darunter fanden sich 10 Neozoen. Mit Edwardsiana platanicola gelang ein Erstnachweis für Österreich, weitere bemerkenswerte Nachweise betreffen u.a. Anoscopus carlebippus, Empoasca dealbata und den ersten Freilandnachweis von Synophropsis lauri aus Österreich. Die Artenzahl ist im Vergleich zu anderen urbanen Lokalfaunen sehr hoch, der Status des Grazer Stadtparks als „Geschützter Landschaftsteil“ ist aus naturschutzfachlicher Sicht absolut gerechtfertigt.

 

Veröffentlicht
2020-10-12
Rubrik
Articles