Johann Georg Bornemann (1831-1896) – Symposium auf Sardinien, Bornemann-Sammlung an der Martin-Luther- Universität in Halle (Saale) und 3D-Digitalisierung/ -Visualisierung kambrischer Trilobiten

  • Norbert Hauschke
  • Sophie Kretschmer

Abstract

Es wird über ein internationales Symposium auf Sardinien berichtet, das im Mai 2014 zu Ehren des im thüringischen Mühlhausen geborenen Johann Georg Bornemann (1831-1896) veranstaltet wurde. Zwei Konstanten prägten Bornemanns Lebensweg, seine unternehmerische Tätigkeit und ein überragendes wissenschaftliches Werk. Das Symposium in Cagliari und Montevecchio verweist auf den bis heute großen Einfluss Bornemanns auf Sardinien. Neben seinen bergbaulichen Aktivitäten sind seine wissenschaftlichen Untersuchungen an Fossilien des Kambriums von Sardinien, insbesondere Archaeocyathiden und Trilobiten, hervorzuheben. In einem kurzen Abriss werden darüber hinaus die wichtigsten Stationen seines Lebensweges aufgezeigt. Da der geowissenschaftliche Nachlass von Johann Georg Bornemann (Bornemann-Sammlung) in den Geologisch-Paläontologischen Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle (Saale) aufbewahrt und wissenschaftlich betreut wird, widmeten sich auch zwei der Symposiums-Beiträge diesem Sammlungsbestand. In einem der Vorträge wurde anhand der Bornemann-Sammlung versucht, das wissenschaftliche Lebenswerk dieses bedeutenden Naturforschers des 19. Jahrhunderts sichtbar zu machen. In dem anderen Vortrag ging es um die 3D-Digitalisierung und -Visualisierung von Trilobiten aus dieser Sammlung, womit das Ziel verfolgt wird, diesen wertvollen Sammlungsfundus zukünftig Nutzern weltweit über das Internet verfügbar zu machen.

Veröffentlicht
2018-08-15
Rubrik
Articles