Der Erstnachweis von Namur A in der Umgebung von Prettin

Ein Beitrag zur Tiefenkartierung von Sachsen- Anhalt

  • Stephan Schultka
  • Aribert Kampe
  • Eberhard Kahlert
  • Bodo-Carlo Ehling

Abstract

Die lithologische und paläontologische (paläobotanische) Bewertung von Bohrkernen einschließlich deren geophysikalischen Messergebnissen im Gebiet von Prettin bei Torgau ergab eine stratigraphische Einstufung in das Namur Ae2 (Arnsbergium). Dieses Namur-Alter widerspricht den bisherigen strukturellen Vorstellungen eines Unterrotliegend-Grabens, die damit nicht aufrecht zu erhalten sind. In diesem Raum erstmals nachgewiesene Konglomerate an der Basis des Namurs führen Gerölle, die vermutlich von einem im Liegenden erbohrten Ignimbrit stammen.

Veröffentlicht
2018-08-15
Rubrik
Articles