Der Rostpilz Cronartium flaccidum und sein Wirtsspektrum in Deutschland

Autor/innen

  • Volker Kummer
  • Friedemann Klenke

Abstract

Kummer, V. & Klenke, F. 2015: Der Rostpilz Cronartium flaccidum und sein Wirtsspektrum in Deutschland. Schlechtendalia 28: 59–70.

Cronartium flaccidum ist ein wirtswechselnder Rostpilz mit einem sehr interessanten und vielfältigen Wirtsspektrum. Von zweinadeligen Kiefernarten aus wechselt er zu Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria), einigen Orobanchaceen und mehreren Zierpflanzen aus verschiedenen systematischen Familien. Im August 2014 wurde der Pilz auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern) erstmals für Deutschland auf drei heimischen, halbschmarotzenden Orobanchaceen gefunden: Euphrasia stricta, Melampyrum arvense und Odontites vulgaris. Das gibt Anlass, den Lebenszyklus und das Wirtsspektrum des Pilzes in Deutschland und angrenzenden Ländern, insbesondere Nordeuropa, zu diskutieren. Ergänzend wird der Erstnachweis eines Cronartium-Befalls auf einer Papaveracee mitgeteilt.

Veröffentlicht

14.08.2015

Ausgabe

Rubrik

Articles